Suche

Dr. Mami / Dr. Papi

Aktualisiert: 5. Jan 2019

Seelig verlassen sich unsere Kinder darauf, was wir ihnen einflössen.

Manche Kinder weigern sich zwar, weil Ihnen irgend etwas nicht schmeckt. Genau dieses "verweigern" ist genial! Unsere Kinder sind noch klein, jung, unschuldig und leben ihre natürlichen Intuitionen aus. In den meisten Fällen, wählen sie genau das richtige Mittel, das Ihnen hilft und Unterstützung bringt.


Ich bin keine ausgebildete Ärztin, sondern verlasse mich auf meine Kenntnisse und Erfahrungen, welche ich mir durch stundenlanges lesen diverser Literatur im Umgang mit den ätherischen Ölen angeeignet habe. Dazu die nötige Portion "Intuition" und gesunder Menschenverstand!


Wie oft sitzt du beim Arzt und weisst bereits, was dir oder deinem Kind fehlt?


Unabhängigkeit

Ich bevorzuge es wirklich sehr, soweit als möglich, unabhängig zu sein. Seit ich mich erinnern kann, setze ich natürliche Mittel für die Gesundheit ein. Was mich daran "gestört" hat? Ich konnte es nicht selber dosieren oder es war viel zu aufwendig! Wieder musste ich Termine und Beratungen einholen, damit die Mittel richtig wirken konnten.

Daher war die Entscheidung, doTERRA in unserem Haushalt aufzunehmen, komplett richtig. doTERRA ist sehr einfach in der Anwendung und absolut wirkungsvoll!


Das Schlimmste ist die Unsicherheit! Sobald es um unsere Kinder geht, sind wir planlos, unsicher und überfordert... das muss wirklich nicht sein! Es steckt nicht hinter jedem Schnupfen oder Husten eine ernsthafte Erkrankung. Lass dein Kind selber wählen. Hilf ihm bei der Anwendung - aber lass es einfach auswählen. Damit du das Kind nicht farblich beeinflusst, kannst du die Cap Sticker (welche bei den Set mitgeliefert werden) einfach weglassen. Schau mal was dein Kind auswählt. Es ist faszinierend!


Ich wäre wirklich dankbar gewesen, wenn ich diese Öle bei meinem Kind als Baby bereits hätte anwenden können. Erstens gibt es für Babys kaum Medikamente (ist auch gut so) und zweitens bin ich kein Zwiebel-, Kartoffel, Kräuterwickelmensch und absolut bequem.


Welche Öle kannst du bedenkenlos einsetzen? Bei welchen musst du Sorge tragen oder sie weglassen?


Es schwirren verschiedene Empfehlungen und Dosierungen rund um die ätherischen Öle herum.

Es gibt Öle, die du bei einem Neugeborenen noch nicht einsetzen solltest, weil sie einfach zu stark für die Haut oder die Schleimhäute sind.

Dazu gehören Cassia, Zimt, Oregano und Pfefferminze.


Verdünnen ist das A&O!

Verdünne bei Babys die Öle immer wie folgt: 2 EL Trägeröl mit 1 Tropfen ätherischem Öl.

Verdünne bei Kindern die Öle immer wie folgt: 1 EL Trägeröl mit 1 Tropfen ätherischem Öl.


Weitere Tipps & Tricks erhältst du bei Bedarf von mir direkt.


Mögliche zusätzliche Literatur:

Duftmedizin für Kinder

Ätherische Öle und ihre therapeutiche Anwendung bei Babys, Kindern und Jugendlichen von Maria L. Schasteen


Herzliche Grüsse

Cécile


*********************

Meine Beiträge beziehen sich ausschliesslich auf die 100% reinen, zertifizierten, therapeutischen Öle von doTERRA. Wenn du andere Öle einsetzt, erkundige dich beim Fachpersonal!

Diese Informationen ersetzen weder die medizinische Beratung noch den Arztbesuch und sind ausschliesslich unterstützend zur ärztlichen Versorgung gedacht.

www.mydoterra.com/cecilebaumgartner

#doterra #ätherischeöle #kraftdernatur #dankbarkeit

*********************




50 Ansichten

© Nature-Life.ch

    Kontakt:

    info@nature-life.ch

    079 294 29 90